Engelthal banner1

Themen

Wichtiges im November 2017

  • Anregungen aus der Anliegerversammlung "Reschenbergstraße" und "An der Klostermauer" wurden diskutiert und kleineren Änderungen wurden zugestimmt.

  • Der Gemeinderat hat einem Zuschuss zur Sanierung des Pfarrhauses beschlossen. Über die Höhe der Zuwendung wird in einer der nächsten Sitzungen verhandelt. 

  • Die Sendelbacher Staatsstraße soll saniert werden. Hierzu soll ein Antrag beim staatlichen Bauamt gestellt werden. Ziel des Antrages ist speziell eine Verbesserung für Fußgänger.

Wichtiges im Oktober 2017

  • weitere Interessenten des alten Schulhauses wurden vorgestellt. Der Gemeindrat drängt auf eine Beschlussfassung im Dezember, da viele gute Bewerber ihr Angebot abgegeben haben.

  • Die Anwohner "Am Schloß" haben sich einstimmig für eine Widmung der Straße ausgesprochen und einen entsprechenden Vertrag unterschrieben

  • Antrag des BB/FW zur Verteilung der Sitzungsdokument per mail wurde zur Prüfung an die VG weitergereicht.     

Wichtiges im September 2017

  • Dorferneuerungsmaßnahmen 2018/2019 beschlossen. 
         - Sanierung Reschenbergstraße
         - Sanierung an der Klostermauer
         - Platz an der Willibaldskapelle
         - Dorfplatz

  • Unterschriftensammlung gegen den Vollausbau Hersbrucker Weg wurde vorgestellt. Wir haben Verständnis für die Befürchtung der Anwohner, da bis heute unklar ist welche Kosten anfallen. Trotzdem ist es Aufgrund
    des Sanierungsbedarfs und der hohen Zuschüsse sinnvoll die Straße auszubauen. Dies wurde letzlich mit großer Mehrheit beschlossen

  • Genehmigung des Sendelbacher Spielplatzes liegt vor. Spielgeräte sollen in der nächsten Bauausschusssitzung bestellt werden.

Wichtiges im August 2017

  • Bebauungsgebiet "Südlich am Reschenberg" wurde beschlossen, trotz unserer Einwände werden nur Satteldächer erlaubt.

  • Für die Sendelbacher Feuerwehr wurde das gebrauchte Fahrzeug der FW Kucha gekauft. Kaufpreis und Reparaturarbeiten belaufen sich auf ca. 7.500 €

  • Im Zuge der Dorferneuerung müssen noch weitere Abschnitte der Kanäle saniert werden.

Juli 2017 - Der Landrat Armin Kroder zu Gast beim Fischgrillen

2017 06 01 Fischgrillen 21

Am 1. Juli 2017 ab 18:00 Uhr hat in Engelthal das traditionelle Fischgrillen stattgefunden. Viele Gäste, angeregte Diskussionen bei Makrelen und Forellen war der richtige Rahmen für unseren Landrat Armin Kroder, der sich gleich zu Beginn der Veranstaltung unter die Gäste mischte. Mit intensiven Diskussionen wurden die Gedanken angeregt und es wurde über kleinen als auch großen Themen die Meinung ausgetauscht. So wurden Themen der Dorferneuerung, Positionen im Gemeinderat Engelthal und vieles mehr bespochen. In dieser lockerere Atmosphäre durften die Gäste und der BB/FW einen tollen Abend erleben. Wir danken unseren Gästen für das Kommen und den vielen Helfern, die uns die wunderbare Veranstaltung ermöglicht haben.  

Wichtiges im Juni 2017

  • Kanalarbeiten an der Hauptstraße abgeschlossen und die eigentliche Straßensanierung startet. Endtermin ist der 15.12.2017.

  • Diskussion zur Straßenausbaubeitragssatzung. Wir setzen uns klar für wiederkehrende Beiträge ein und stellen dies im Gemeinderat ausführlich vor. Ein Beschluss soll im Laufe des Jahres gefasst werden. Details zur Straßenausbaubeitragssatzung finden Sie im Internet. Bitte hier klicken.

  • Der Ausbau des Glasergäßchen wird fertiggestellt. Das Glasergäßchen wird eröffnet.

Wichtiges im Mai 2017

  • Dorferneuerungsmaßnahmen 2017 sind an die Fa. Steininger vergeben worden. Maßnahmen sollen im Zuge des Straßenausbaus bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

  • Kosten belaufen sich auf ca. 550.000€, dies ist eine Erhöung um 17% gegenüber der ursprünglichen Planung.

  • Unklar ist, ob durch die Mehrkosten auch die weiteren Maßnahmen 2018 durchgeführt werden können.

Wichtiges im April 2017

  • Peuerling bekommt 2018 super schnelles DSL bis 200Mbit/s. Jeder Haushalt bekommt einen direkten Glasfaseranschluss.

  • Haushalt 2017 genehmigt. Verschuldung sinkt um ca. 100.000€, jedoch nur deshalb, weil aus unseren Rücklagen ca. 200.000€ entnommen wurden.

  • Kanalarbeiten an der Haupstraße haben begonnen.

Wichtiges im März 2017

  • Bebauungsplan "Am Schloß" wird eingestellt. Die komplizierten Eigentumsrechte führten zu vielen Einsprüchen, so dass der Entwurf nicht mehr umgesetzt werden kann. Alternativ soll die Straße gewidmet werden, so dass alle Grundstücke eine öffentliche Zufahrt bekommen.

  • Der Gemeinderat hat den Bebauungsplan "Südlich am Reschenberg" beschlossen. Nach dem Abriss der Schule sollen hier 14 neue Baugrundstücke entstehen. 

  • Kanaluntersuchung im Bereich der Hauptstraße zeigt größere Schäden. Hier fallen Sanierungskosten von ca. 180.000 EUR an. 

Wichtiges im Dezember 2016

  • Brückenbau Glasergäßchen ca. 4.000 €  teurer.

  • Fußweg am Bioladen wurde fertig gestellt. 

  • Besichtung "Am Schloß" aufgrund der Dorferneuerung

Das haben wir in den letzten Jahre erreicht, dafür setzen wir uns ein

  • Seit Juli 2013 ist in ganz Engelthal V-DSL mit Internet Geschwindigkeiten von 25-50 Mbit/s verfügbar. 2010 stellte der BB/FW den Antrag dafür und drängte seither auf eine Umsetzung.
  • Der BB/FW schlägt ein gemeinsames Radwegenetz für das Hammerbachtal vor. Auch die Gemeinden Henfenfeld und Offenhausen zeigen Interesse an dem Vorschlag (2009). Die Umsetzung erfolgt seitdem orts- und parteiübergreifend. Das Radwegenetz wurde im Oktober 2013 der Öffentlichkeit übergeben.
  • Auf Antrag der Freien Wähler werden für die Jugendförderung im Haushalt jährlich 2500€  fest eingestellt.

Womit sind wir (noch) nicht zufrieden und wofür setzen wir uns ein

  • Für mehr Jugendarbeit und Familienfreundlichkeit
    Durch die Schließung der Hauptschule und S-Bahn in Henfenfeld verliert Engelthal immer mehr an Attraktivität für Familien und Jugendliche. Daher muss wieder mehr in die Jugend- und Vereinsarbeit investiert werden. In den letzten Jahren sind jedoch nur die Spielplätze verkommen, das Ferienprogramm wurde abgeschafft und ein Antrag des SCE für Kostenübernahme der Turnhallenmiete wurde abgelehnt. 
  • Verbesserung der Verkehrsanbindungen & Geh- und Fahrwegen
    Damit Engelthal auch zukünftig für Familien attraktiv bleibt muss die Verkehrsanbindung speziell an die S-Bahn und an den Pendolino verbessert werden. Aktuell gibt es für Berufstätige nur wenig Möglichkeiten mit Bus & Bahn zur Arbeit zu kommen. Darüber hinaus sind vor allem die Außenorte gar nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.Hier wäre eine gemeindliche Subventionierung der Linien eine Möglichkeit die Anbindung zu verbessern. Außerdem ist mit Offenhausen ein zweiter Partner ebenfalls an einer Optimierung der Verkehrssituation interessiert.
    Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren keine Anstrengungen unternommen die Situation für Fußgänger, speziell an der Haupstraße Engelthal und den Außenorten Sendelbach und Prosberg zu verbessern.
  • Konzept für "Altes" und "Neues" Schulhaus
    Bei den beiden Schulhäuser muss nach längerer Suche nach einem Investor damit begonnen werden ein Konzept für die beiden Schulen zu finden. Hier sollte aus Sicht BB/FW alles bewertet werden, von Abriss bis Sanierung sind wir für alles offen, solange es sinnvoll und finanziell umzusetzen ist. Parallel zu der Planungsphase sollte natürlich weiter versucht werden einen Investor zu finden.
  • Abwasser 
    Für die Kläranlage Engelthal entstehen jährlich mehrere tausend Euro Sanierungs - und Modernisierungskosten. In den nächsten Jahren werden diese Aufwendungen noch deutlich höher ausfallen, da Engelthal die höheren Abwasseranforderungen nur mit einer größeren Sanierung der Kläranlage erreichen kann. Schon jetzt sind die Abwasserpreise von 2,25€ auf 2,70€ je qm³ gestiegen. 
    Wir vom Bürgerblock fordern daher eine detailierte Aufstellung der jährlichen und zukünftigen Kosten (Sanierung, Personalkosten, Modernisierung etc..) , damit die Abwasserpreise auch in Zukunft nicht drastisch Ansteigen. 

Gemeinsam für eine liebenswerte und bürgernahe Gemeinde

Verbesserung der Verkehrsanbindung und Infrastruktur

Dorferneuerung Engelthal und Erschließung des Schulgebäudes

Zukunftskonzept Abwasser